Autorinnen und Autoren

Christine Brückner

Christine Brückner wurde 1921 als Pfarrerstochter geboren. Sie studierte Germanistik, Psychologie und Kunstgeschichte, während sie ihren Lebensunterhalt als Köchin, Kantinenleiterin, Buchhalterin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kunstinstitut Marburg verdiente. Im Alter von zweiunddreißig Jahren veröffentlichte Christine Brückner ihren ersten Roman: Ehe die Spuren verwehen. 1985 stiftete sie zusammen mit ihrem Ehemann Otto Heinrich Kühner den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor. Christine Brückner starb am 21. Dezember 1996 in Kassel.

Von Christine Brückner ist beim Deutschen Theaterverlag erhältlich :

Theaterstücke:

*Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen

Eine originelle Sammlung 12 fiktiver Monologe von Frauen aus Literatur und Geschichte: Sappho, Maria, Desdemona, Gudrun Ensslin u.v.a.

*Der Kokon oder die Verpuppung der Wiepe Bertram

"Der Kokon oder die Verpuppung der Wiepe Bertram heißt Christine Brückners Theaterstück, dem ihr Roman Die Zeit der Leoniden zugrunde liegt." Die Welt