Autorinnen und Autoren

Stefan Schütz

Stefan Schütz, geboren 1944 in Memel. In Berlin besuchte er die Staatliche Schauspielschule. Helene Weigel engagierte ihn an das Berliner Ensemble. Seit 1970 schreibt er für das Theater. 1979 erhielt er den Gerhart-Hauptmann-Preis der Freien Volksbühne. Seit 1980 lebt Stefan Schütz in Westdeutschland, wo auch seine großen Romane entstanden, u.a. Medusa, für den er mit dem Alfred-Döblin-Preis ausgezeichnet wurde. Stefan Schütz lebt in Oldenburg/Holstein.

Von Stefan Schütz ist beim Deutschen Theaterverlag erhältlich :

Theaterstücke:

*Fabrik im Walde

Uraufgeführt im Hans-Otto-Theater in Potsdam 1975 unter dem Titel "Weder der Teufel los noch Stille".

*Lakoon

Schütz benutzt für sein Schauspiel die alte griechische Sage um den trojanischen Seher Laokoon, doch konstruiert er daraus eine eigene Fabel: Das griechische Heer scheint der jahrelangen Belagerung Trojas überdrüssig und zieht sich zurück. Doch lassen die Griechen vor den trojanischen Stadtmauern ein überdimensionales hölzernes Pferd als Geschenk zurück.

*Die Amazonen

Antiope und Theseus. Stück in 10 Bildern.

*Sappa

Stück in einem Akt. (abendfüllend)