Autorinnen und Autoren

Dagny Reichert

Nach dem Schauspiel- und Regiestudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst „Mozarteum“ in Salzburg mit Abschluss Regiediplom vervollständigte sie zunächst ihre Ausbildung als  Regieassistentin und dramaturgische Mitarbeiterin an den Münchner Kammerspielen, wo sie auch als Schauspielerin tätig war. Dazu wurde sie als Regieassistentin immer wieder von verschiedenen Fernsehsendern (Tatort/ Vorabendserien) engagiert.  Seit über zwanzig Jahren arbeitet Dagny Reichert unter dem Namen Dagny Schüler freiberuflich als Regisseurin an Stadttheatern und Landesbühnen u.a. in Heilbronn, Nürnberg, Konstanz, München, Berlin, Salzburg, Linz, Neuss, Castrop, St. Gallen, Bern, Solothurn. Gern ließ sie sich in dieser Zeit auch auf andere Theaterformen ein, wie auf die Arbeit mit einer „Freien Gruppe“ oder auf die besonderen Bedingungen bei Freilichtspielen. Sie wechselte auch schon mal das Genre, indem sie im Rahmen von Hans Werner Henzes Münchner Biennale die Uraufführung einer Jugendoper übernahm oder in einem Kindermusiktheater-Projekt an der Deutschen Oper Berlin mit Maurizio Kagel zusammen arbeitete. Ein hoher Grad von emotionaler Authentizität und Sprachgenauigkeit verbunden mit einem gesellschaftspolitischen Ansatz wurden zu ihrer Handschrift.Schon früh begann sie zu unterrichten. Zunächst an privaten Schauspielschulen; sie leitete Workshops beimTheatertreffen der bayerischen Gymnasien oder hielt Theaterkurse mit Erwachsenen und Kindern zu den Themen Kreativität, Spontaneität, Wahrnehmung.Sie entwickelte in einer Fortbildung mit Erzieherinnen in Oberbayern ein Konzept für die Aufnahme von Theaterspiel als pädagogischem Schwerpunkt in die Konzeption der Tagesstätte und zeichnete für den Aufbau und die Leitung einer Theaterschule für Kinder und Jugendliche von 6-16 Jahren im Landkreis Rosenheim verantwortlich. Berufsbegleitend erwarb sie dazu 2006 das Montessori-Diplom. Dagny Reichert lebt mit ihren Kindern am Chiemsee in Oberbayern.

Von Dagny Reichert ist beim Deutschen Theaterverlag erhältlich :

Theaterstücke:

*Short cuts

Das Stück zeigt in 6 Szenen nicht nur typische MOBBING-Situationen und die Angst, die sie erzeugen, es bietet auch Alternativen an: Was wäre, wenn ich mich anders verhielte?

Der mutige Kunibert

Ein Drache mit drei Köpfen muss nicht böse sein - ein Stück für kleine Kinder

*Auf Messer oder Ehre

Jugendstück zum Thema Rechtsextremismus.

*Globali - was? oder Die rote Jacke

Ein Flüchtlingslager auf Lampedusa. Das Fernsehen zeigt einen jungen Mann in einer roten Jacke. Michaela aus Deutschland ist sicher, ihre Lieblingsjacke zu erkennen, die die Mutter zur Altkleidersammlung gegeben hat. Wie ist das möglich? Das Stück erzählt die Geschichte des Afrikaners Amadou und die verwickelte Reise  eines Kleidungsstücks.


Fachliteratur:

Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

Ein Projektbericht zum Theater in der Grundschule auf Grundlage der Montessoripädagogik