Autorinnen und Autoren

Savyon Liebrecht

Die hebräisch schreibende Autorin Savyon Liebrecht wurde 1948 als Tochter polnisch- jüdischer Holocaust-Überlebender in München geboren. Aufgewachsen ist sie in Israel, sie studierte Philosophie und Literaturwissenschaft und lebt heute als Schriftstellerin in Tel Aviv. „Mein Schreiben ist das Ergebnis des Schweigens zwischen mir und meinen Eltern“, sagt Savyon Liebrecht und brach damit ein Tabu: Sie fand eine Sprache für das Unsagbare. Ein Mann und eine Frau und ein Mann, ihr erster Roman, stand in Israel monatelang auf der Bestsellerliste. Savyon Liebrecht gilt als eine der bedeutendsten Erzählerinnen des Landes. Ein Großteil ihrer Prosa ist auf Deutsch bereits erschienen. In Israel wurde die Autorin außerdem 2004 und 2006 als Dramatikerin des Jahres ausgezeichnet.
Weitere Stücke bei S. Fischer: Spreche ich Chinesisch? und Die Banalität der Liebe.

Von Savyon Liebrecht ist beim Deutschen Theaterverlag erhältlich :

Theaterstücke:

*Die Banalität der Liebe

Die Geschichte von Hannah Arendt und Martin Heidegger, ihre geheime Liaison über vier Jahre, die darauffolgenden 17 Jahre ohne jeglichen Kontakt und dann ihre öffentliche Freundschaft über 25 Jahre, ist eine faszinierende Geschichte.

*Sonia Mushkat

„Die israelische Autorin Savyon Liebrecht erzählt in ihrem Vier-Personen-Stück Sonia Mushkat eine Familiengeschichte, die beherrscht ist von Intrigen, Erniedrigungen Gewalt und Rache.