Autorinnen und Autoren

Christian Tietz

Christian Tietz ist von Haus aus Theaterregisseur; er übersetzt aber auch aus dem Schwedischen und bearbeitet vor allem Jugendromane für die Bühne: 2008 übersetzte, bearbeitete und inszenierte er in Berlin Gunnar Ardelius' "Ich brauche dich mehr als ich dich liebe und ich liebe dich so, so sehr", im Oktober 2010 hat in seiner Fassung und Regie Per Nilssons "Ask&Embla" beim Sendenhorster Ensemble seine Uraufführung.
Christian Tietz kommt  vom Schüler- und Amateurtheater; als 18jähriger hatte er bereits ein eigenes, ein richtiges Theater, das Stadttheater Beckum. Die Theaterarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ist ein Schwerpunkt seiner Regiearbeit geblieben, ob er nun in der westfälischen Provinz oder in Berlin oder Stockholm inszeniert.
Christian Tietz wurde 1965 in Beckum geboren; er lebt in Berlin, im Münsterland und in Södra Lappland. Über 70 Stücke hat er bislang inszeniert; einige aus den letzten Jahren:
Lieblingsmenschen (Münster 2008), kick&rush (Sendenhorst 2008), Ich brauche dich mehr als ich dich liebe und ich liebe dich so, so sehr (Berlin 2008), Händels Frauen (Potsdam 2008), Ostern (Berlin 2009), Hikikomori (Sendenhorst 2010), Die Seiltänzerin (Sendenhorst 2010), Taboris "Mein Kampf" (Stockholm 2010)

Von Christian Tietz ist beim Deutschen Theaterverlag erhältlich :

Theaterstücke:

*Ich brauche dich mehr als ich dich liebe und ich liebe dich so, so sehr

Betty, Morris und die erste Liebe. De Dramatisierung des erfolgreichen schwedischen Jugendromans von Gunnar Ardelius für eine beliebige Zahl von Spieler/innen.

*Die Hälfte hat 'nen Zipfel

Außerirdische kommen auf die Erde und erforschen den Unterschied zwischen Jungen und Mädchen, Männern und Frauen. Dabei entdecken sie viel Sonderbares und Erklärungsbedürftiges, worüber man staunen und sprechen kann. Ein Kinderstück für erfahrene Ensembles und professionelle Regie.

*Die Dreizehn-Uhr

Bühnenfassung nach Per Nilssons Roman "Klockan tretton". Ein geheimnisvoller Fremder verschenkt eine Uhr mit 13 Stunden, die das Leben eines Mädchens gehörig durcheinanderbringt. Kindertheater für erfahrene Ensembles und professionelle Regie.


Fachliteratur:

Aus der Gegenwart

Drei Stücke für Jugendliche und junge Erwachsene

Spot on!

55 Minidramen mit ein, zwei, drei und noch mehr Rollen