Autorinnen und Autoren

Judith Kuckart

Judith Kuckart, geboren in Schwelm am Rand des Ruhrgebiets, lebt heute als freie Roman- und Bühnenautorin und Regisseurin in Zürich und Berlin. In ihrer Arbeit mit dem 1984 gegründeten Theater Skoronel stellte die ausgebildete Tänzerin und Choreographin sich der Auseinandersetzung von Tanz und Theater als Suche nach einem Ort, an dem das Zusammenspiel von Bewegung, Musik und Wort neu definiert werden kann. Zuletzt erschienen die Romane Der Bibliothekar und Lenas Liebe.

Von Judith Kuckart ist beim Deutschen Theaterverlag erhältlich :

Theaterstücke:

*Blaubart wartet

"Blaubart wartet, und wir warten auf Blaubart, der nie kommt - doch seine Frauen huschen durch die Räume, flüstern sich durch ihre Träume, erzählen sich durch ihre Liebesgeschichten mit dem Immer-Abwesenden, dem Nie-zu-Fassenden, der nur in den Erinnerungen der Frauen Gestalt gewinnt." (Neue Zürcher Zeitung)

*Carmen - ein deutsches Musical

Das Musical beginnt im Nachkriegsdeutschland. Einen historischen Augenblick lang sind die Verhältnisse unübersichtlich. In diesem einen Augenblick, bevor der amerikanische Traum und das Wirtschaftswunder die Richtung weisen, sind die Außenseiter den so genannten bürgerlichen Existenzen überlegen, weil sie besser wissen, wie man überlebt.

*Last Minute, Fräulein Dagny

Dagny Jung war die Tochter des kommunistischen Schriftstellers Franz Jung. Noch vor der Geburt der Tochter, im Jahre 1916, verließ Jung seine Frau Margot.
Als junge Frau beging Dagny zwei Selbstmordversuche. Sie wurde in die geschlossen Abteilung eines Wiener Krankenhauses gesperrt, für arbeitsscheu und erblich belastet erklärt. Hier starb sie im März 1945, als die Russen schon vor der ersten Stadt standen. Als offizielle Todesursache wurde Lungenentzündung angegeben.
 

*Die Vormieterin

"... eine Menschenstudie, die mit Witz und Feinsinn die tragikkomischen Berührungspunkte zwischen menschlichen Begegnungen und die eigene Positionierung auslotet." (Neue Westfälische)