Autorinnen und Autoren

Alexej Schipenko

Alexej Schipenko wurde 1961 in Stawropol in Russland geboren, ist mit seiner Familie bald nach Sewastopol gezogen und dort aufgewachsen. 1979 zog er nach Moskau, wo er bis 1983 an der Studioschule des Moskauer Künstlertheaters Schauspiel studierte. Schipenko arbeitete vier Jahre lang als Schauspieler an verschiedenen Theatern. Sein erstes Stück schrieb er 1984. Daneben gründete er die Underground-Rockband Teatr, die er als Sänger und Gitarrist leitete. In den folgenden Jahren verfasste er zahlreiche Stücke, die in vielen russischen Theatern aufgeführt wurden und immer mehr internationale Resonanz fanden. Seit 1992 lebt Schipenko in Berlin, schreibt Theaterstücke, Hörspiele und Märchen und inszeniert auch selbst. Schipenkos erster Roman, Das Leben Arsenijs, ist Anfang 1998 erschienen.


 

Von Alexej Schipenko ist beim Deutschen Theaterverlag erhältlich :

Theaterstücke:

*Babki

In wenigen, drastischen Szenen liefert Alexej Schipenko eine anarchische Parodie auf eine typische Konstellation aus dem Zuhälter- und Prostituiertenmilieu und beweist sich einmal mehr als Meister des Absurden.
 

*Moskau-Frankfurt. 9000 Meter über der Erdoberfläche

Zwei Männer auf der linken Tragfläche eines steigenden Flugzeuges. Alexander und Philippe: zwei Clowns, zwei Menschen, zwei Engel? Zwischenwesen sind sie, auf dem Weg durch eine Zwischenwelt. Sie fliegen irgendwohin und streiten sich, wie sie es immer schon gemacht haben.