Autorinnen und Autoren

Melanie Haux

Die Autorin ist 1977 in Mutlangen geboren. Sie begann in jungen Jahren mit einer Lehre zur Bankkauffrau und arbeitete danach für Hewlett-Packard in der Marketing-Abteilung. Nebenbei tanzte sie, nach einer Ausbildung in Standard- und Lateintanz, als Turniertänzerin in einer Lateinformation. Es folgte ein einjähriger Auslandsaufenthalt, in Orlando/Florida, wo sie für die Walt-Disney World Co. als "German Ambassador" im Freizeitpark "EPCOT Center" das amerikanische Entertainment kennen und lieben lernte. Nach ihrer Rückkehr wechselte sie das Genre und widmete sich dem Schauspielstudium in Stuttgart. Im Rahmen der Ausbildung war sie u. a. in der Rolle der Medea (nach Euripides), oder der Olive ("Ein Ungleiches Paar" von Neil Simon) zu sehen. Schon während des Studiums fing sie an, Schauspiel zu unterrichten, und führte das in den folgenden Jahren fort. Für Schulungs- und Übungszwecke schrieb sie kleine Szenen und fand Gefallen daran. Seit 2011 entwickelt sie gemeinsam mit Tilman Sack Texte. 2012 wurde das erste Theaterstück fertiggestellt. Besuchen Sie die Autorin auch unter http://www.hochstand166.de

 

Von Melanie Haux ist beim Deutschen Theaterverlag erhältlich :

Theaterstücke:

*Demütigungen. Ein Reigen in neun Episoden

In Anlehnung an die seit Arthur Schnitzler auf der Bühne etablierte Form des Reigens begegnen sich die Protagonisten dieser Szenen jeweils zu zweit in unterschiedlichen, dramatisch zugespitzten Situationen. Ein kurzes Stück, in dem Schauspieler/innen ganz unterschiedliche Facetten ihrer Figur zum Ausdruck bringen können.


Fachliteratur:

Spot on!

55 Minidramen mit ein, zwei, drei und noch mehr Rollen