Autorinnen und Autoren

Albert Ostermaier

Albert Ostermaier, geboren 1967 in München, lebt und arbeitet in München. 1988 beginnt er, erste Gedichte zu veröffentlichen und erhält zwei Jahre darauf mit dem Literaturstipendium der Stadt München seinen ersten Preis. Das 1995 im Bayerischen Staatsschauspiel München uraufgeführte Stück Zwischen zwei Feuern. Tollertopographie eröffnet Albert Ostermaiers Karriere als Theaterautor. Er wird Hausautor am Nationaltheater Mannheim, am Bayerischen Staatsschauspiel und am Wiener Burgtheater. Seine Theaterstücke wurden von vielen namhaften Regisseuren inszeniert, u. a. von Andrea Breth, Lars Ole Walburg und Martin Kušej. 2011 ist mit Schwarze Sonne scheine sein zweiter Roman erschienen. Seit 2011 leitet er außerdem das neue Romantikfestivals READ. Zuletzt entstand Ein Pfund Fleisch als Auftragsarbeit für das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg.


 

Von Albert Ostermaier ist beim Deutschen Theaterverlag erhältlich :

Theaterstücke:

*Ein Pfund Fleisch

nach Motiven aus William Shakespeares "Der Kaufmann von Venedig"
Auftragsarbeit für das Schauspielhaus, Hamburg.

 

*Madame Bovary

Die schöne Emma Bovary langweilt sich in der Provinz und in ihrer Ehe mit dem drögen Landarzt Charles. Mit der Erkenntnis, dass das Leben anderswo mehr zu bieten hat, erwacht eine Lebensgier, die sich weder in der heimlichen Affäre mit dem Grundbesitzer Rodolphe noch in der leidenschaftlichen Liaison mit dem jungen Léon stillen lässt.
 

*Phädras Nacht

Auftragsarbeit für das Bayerische Staatsschauspiel München.

*Glut. Siegfried von Arabien

Glut beruht auf einer historischen Begebenheit. Geschickt verwebt der Autor den Nibelungenstoff mit einem fast unbekannten Kapitel deutscher Geschichte.