Autorinnen und Autoren

Heinrich Waegner

Jahrgang 42, Mitglied im VS, ist erfahrener Schulspielleiter ("Theaterkiste" - AG des ev. Gymn. Siegen)-  und "Provieltheater" - Kurs Körpertheater der Hochbegabtenförderung in Südwestfalen), Workshop-Leiter, aber auch Autor und Lehrer für kreatives Schreiben. Er gewann viele Preise und Festivaleinladungen für seine Jugendtheater-Produktionen und als Workshop-Leiter in ganz Europa, aber auch Casablanca, Kairo und Moskau. Sein körperbetonter Ansatz verleitet die Jugendlichen zu besonders kreativen Lösungen. Deshalb lautet auch der Titel seines Klett-Lehrbuches "Von innen nach außen - über den Körper zum Spiel". Über Körperübungen geht es direkt zur Aktion, noch lange bevor ein Text den "Rest" klärt, der nicht allein durch Spiel zu bändigen ist. Sparsame Requisiten und Musik erweitern dabei die darstellerischen Möglichkeiten zu einem überraschend "einfachen" Bildtheater, das Sprache natürlich zulässt, aber nur als ein weiteres (wichtiges) Mittel ansieht für theatrale Kommunikation. Darüber hinaus Veröffentlichtungen in Lyrik, Stücke und Prosa. Lesungen.

 

Von Heinrich Waegner ist beim Deutschen Theaterverlag erhältlich :

Theaterstücke:

*Metamorphosen

Ein Spiel von Göttern und Menschen, frei nach Ovid.

*Gilgamesch - Der König, der nicht sterben wollte

Das älteste überlieferte Großepos der Weltliteratur, rätselhafter Zyklus sumerischer Kurzepen um den König von Uruk, liegt hier in einer konzentrierten Spielfassung für die gymnasiale Oberstufe vor. 


Fachliteratur:

Spot on!

55 Minidramen mit ein, zwei, drei und noch mehr Rollen