Autorinnen und Autoren

Albert Camus

Albert Camus(*1913 bei Annaba/Algerien, +1960 bei einem Autounfall nahe Paris)studierte an der Universität von Algier Philosophie.1934 trat er der Kommunistischen Partei bei und gründete im Jahr darauf das "Theater der Arbeit". 1937 brach er mit der KP, arbeitete als Journalist und übersiedelte 1940 nach Paris, bald sein ständiger Wohnsitz. Dort leitete er 1944/45 in der R'esistance die Widerstandszeitung Combats und war Lektor bei Gallimard.1942 erschienen sein Roman "Der Fremde" und der Essay "Der Mythos von Sisyhphos" die Camus` literarischen Ruhm begründeten.Zu seinen Hauptwerken gehören neben seinen Theaterstücken außerdem "Die Pest "(Roman, 1947),"Der Mensch in der Revolte "(Essays, 1951) und "Der Fall"(Roman ,1956).Postum erschienen 1971 der Roman "Der glückliche Tod" und 1994 "Der erste Mensch". 1957 wurde ihm der Nobelpreis für Literatur verliehen.  

Von Albert Camus ist beim Deutschen Theaterverlag erhältlich :

Theaterstücke:

*Caligula

 

*Die Besessenen

 

*Die Gerechten

 

*Das Missverständnis

*Der Belagerungszustand

"Die Pest" in Gestalt eines brutalen Uniformträgers ergreift von der Stadt Cádiz Besitz und lässt von einer bürokratischen Sekretärin einen tödlichen Machtapparat mit Wachturm und Stacheldraht, Parolen, gelenkter Abstimmung, Massenhinrichtung und Todeskommandos aufrichten.