Theaterstücke

*Siegfried. Der Nibelungen erster Teil

Siegfried (teilweise auch Sigurd) gehört zu den bedeutendsten Sagenfiguren der nordeuropäischen und germanischen Sagenwelt. Allen Erzählungen ist gemeinsam, dass Siegfried aus einem Herrschergeschlecht stammt und über sagenhafte Kräfte verfügt.Das Nibelungenlied nun ist ein Heldenepos, in dem die Geschichte Siegfrieds in sehr nachhaltiger Weise erzählt wird. Um den Stoff für Kinder und Jugendliche zugänglicher zu machen, werden die beiden Kommentatoren Gernot und Silberling eingeführt, die in die Geschichte einbezogen sind, sie aber aus der Sicht "von unten" kommentieren.
Außerdem werden Motive und Abfolge der Erzählung in dieser Bühnenfassung teilweise umgestellt. Eine der Ungeheuerlichkeiten im Nibelungenlied, der Beischlaf Siegfrieds mit Brunhilde, wird nicht weiter verfolgt. Vielmehr liegt der eigentliche Betrug in der Vortäuschung des Sieges Gunters über den Drachen. Hier kommen die hierarchischen, feudalistischen Strukturen des frühen Mittelalters mit ins Spiel. Der strahlende Siegfried wird von Brunhild als vermeintlicher Vasall Gunters nicht ernst genommen.  Die am Ende vollzogene Doppelhochzeit stellt daher auch eine unüberwindliche Kränkung dar.

Hörproben anhören

  • Brunhilds Trommel
  • Lied der Knechte
  • Lied der Nibelungen
  • Der Drache kommt

Bildergalerie

Aufführung am 15. Mai 2013 im Heimathafen Neukölln und am 23. Mai 2013 Theatersaal der Lisa Tetzner Schule in Berlin.

Bestellen

Zu diesem Stück gehört außerdem: Tantieme von 10% der Bruttoeinnahmen pro Aufführung (+ Mwst.) mindestens aber:

Bestelldetails

Bestellnummer

TJS 231

Preis

11.80 €

Mindest​bestellmenge

12 Stück

Spieldauer

75 Minuten

Anzahl der Spieler

Viele Sp., (eine ganze Klasse), mind. 11 Spieler

Alter

8-16 Jahre