Theaterstücke

Nur nicht gleich die Nerven verlieren

Verzweiflung bei Hella. Ihr Mann Hans-Georg hat sich eine Freundin zugelegt - ja, er wünscht sich sogar ein Dreiecksverhältnis in aller Eintracht. Während sich Hella bei ihrer eben eingetretenen eigenen Freundin Annette ausheult, kommt dieser der rettende Einfall: Man wird der zu erwartenden Gundula eine Komödie vorspielen. Als diese erscheint, verschwindet Ehefrau Hella in der Küche, Annette gibt sich als Scheinehefrau gelassen und heiter. Hella spielt die Rolle einer bisherigen Freundin Hans-Georgs, die als Küchenpussel fungiert und auf Ablösung drängt. So müßte sich Gundula wie gerufen vorkommen, zeigt aber keine Neigung, in derart verwickelte Zustände zu geraten. Wütend verläßt sie den Schauplatz. Erleichtert können Hella und Annette ihren Kaffee trinken, nachdem der Angriff auf Hellas Ehe abgewehrt ist.

Bestellen

Das Recht zur einmaligen Aufführung wird in Räumen mit bis zu 300 Plätzen durch den Kauf der Rollenbücher erworben. Andernfalls und ab der zweiten Aufführung ist eine beim Verlag zu erfragende Tantieme zu bezahlen.

Bestelldetails

Bestellnummer

KS 117

Preis

5.50 €

Mindest​bestellmenge

3 Stück

Spieldauer

15 Minuten

Anzahl der Spieler

W:3 M:—

Alter

Erwachsene