Autorinnen und Autoren

Klaus Opilik

Klaus Opilik wuchs in München auf und studierte an der dortigen Ludwig-Maximilian-Universität Philosophie, Geschichte und Germanistik. Er promovierte mit einer Arbeit über Heideggers ‚Sein und Zeit’ (Transzendenz und Vereinzelung). Seit 1989 arbeitet er an der Kantonsschule Kollegium Schwyz als Lehrer für Philosophie, Deutsch und Geschichte. 2006 übernahm er die Leitung des Schultheaters der KKS, mit dem er jährlich eine Produktion erarbeitet. Berufsbegleitend absolvierte er eine Ausbildung zum Theaterpädagogen, die er 2012 abschloss. Neben seiner Tätigkeit im Schultheaterbereich führte er auch Regie bei verschiedenen Opernprojekten.

Von Klaus Opilik ist beim Deutschen Theaterverlag erhältlich :

Theaterstücke:

*Augenblick, verweile doch! Ein Faust Projekt

Die Frage, was die Welt im Innersten zusammenhält, stellt sich immer wieder. Was ist Himmel, was ist Hölle? Mephisto lockt mit ständig wechselnden Lustbarkeiten. Was kann „Faust“ ihm entgegensetzen? Statt schweren Schulstoffs eine spielerische Annäherung an die großen Fragen des Lebens. Mit Tanz und Musik ad lib.

*Räuber. Aufruhr

Schillers berühmtestes Stück spielt Konflikte durch, die heute so aktuell sind wie damals. In dieser Dramatisierung sind die "Räuber" jugendliche Aktivisten, die gegen die Globalisierung kämpfen.