Autorinnen und Autoren

Gabriele D' Annunzio

Gabriele D'Annunzio (1865-1938): Dichter und Dandy, Abgeordneter und Stadtkommandant, Oberst und Fürst, italienischer Nationalheld. Die virtuose Darstellung dessen, was Leben und Genuss für ihn bedeuteten, machte den Italiener, der als Realist begonnen hatte, zum Hauptvertreter der Neuromantiker und der Dekadenz. Neben dem Einfluss von Nietzsche, Wagner und Maeterlinck auf seine symbolischen Dramen hinterließ die Freundschaft mit Eleonora Duse Spuren in seinem Bühnenwerk. Mit ihrer virtuosen Schauspielkunst förderte sie den Erfolg seiner Dramen.


 

Von Gabriele D' Annunzio ist beim Deutschen Theaterverlag erhältlich :

Theaterstücke:

*Traum eines Frühlingsmorgen

Dramatisches Gedicht in 1 Akt.