Theaterstücke

*Wunder, Zoff und Zunder

Bürgermeister Hans Dampf lebt im Dauerclinch mit seinem Nachbarn, dem Dorfpfarrer Josef Keusch, denn er weigert sich strikt, einen Zuschuss für die dringend notwendige Kapellensanierung zu bewilligen.

Zum Leidwesen des Bürgermeisters ist Tina, seine Tochter, mit Tommy, dem Sohn des verhassten Nachbar-Bürgermeisters zusammen. Zum Glück verweigert der Pfarrer die Trauung, da Tommy geschieden ist. Doch der listige junge Mann gibt sich als italienischer Bettelmönch aus und zieht kurzerhand ins Pfarrhaus ein. Dort bringt er die angestaubte Welt des Dorfpfarrers gehörig durcheinander.
Die reiche und extravagante Heidrun von Zickenbach hat es dem Bürgermeister angetan und er würde ihr gern den Wunsch erfüllen, die Kapelle abreißen zu lassen, um an ihrer Stelle ein gemeinsames Liebesnest zu bauen.
Dies ruft Tommy auf den Plan. Erst behauptet er, ein unter der Putzschicht zum Vorschein gekommenes Wandgemälde sei ein weltberühmtes Fresko von Michelangelo. Als dann auch noch einer Madonnenstatue angeblich Tränen über die Wangen laufen, sehen der Pfarrer und der Bürgermeister die Kapelle schon als künftigen Wallfahrtsort, versöhnen sich und schmieden große Pläne.

Eine Schweizerdeutsche Fassung des Stückes ist beim teaterverlag elgg erhältlich, Im Bahnhof, CH3123 Belp, information@theaterverlage.ch

Eine holländische Fassung erscheint in Kürze bei Toneeluitgeverij Vink B.V., De Friese Poort 106, NL-1823 BT Alkmaar. email: info@toneewerken.nl

Bestellen

Zu diesem Stück gehört außerdem: Tantieme von 10% der Bruttoeinnahmen pro Aufführung (+ Mwst.) mindestens aber:

Bestelldetails

Bestellnummer

E 864

Preis

13.80 €

Mindest​bestellmenge

9 Stück

Spieldauer

90 Minuten

Anzahl der Spieler

W:4 M:4

Alter

Erwachsene