Theaterstücke

*Der Rosenkrieg

Bald ist es soweit. Die selbstgezüchtete Rose des Hobbygärtners Peter Schwemmer soll getauft und prämiert werden. Liebevoll hegt und pflegt er seinen Augenstern. Das Glück wäre perfekt, wenn nicht Tochter Nicole, frischgebackenen Mutter, den Eltern standhaft verschweigen würde, wer der Vater ihres Kindes ist. Und dass ausgerechnet Kevin, der Sohn der Nachbarn, ein Grundstück erbt, mit dem die Schwemmers heimlich gerechnet hatten, lässt die Stimmung auf den Tiefpunkt sinken. Allmählich gerät nicht nur der Familien-, sondern auch der Nachbarschafts-frieden ernsthaft in Gefahr, zumal sich von Opa Schwemmer nicht  gerade sagen lässt, dass das Alter weise macht. Mit spitzer Zunge heizt er die Eskalation mächtig an und hat auch noch Spaß dabei. Als die Situation völlig verfahren scheint, fällt jedoch der schwatzhaften Nachbarin eine besondere Rolle zu und auch Nicole entschließt sich endlich, den Vater ihres Kindes zu benennen.


Eine niederdeutsche Fassung des Stückes in der Übersetzung von Gerd Meier ist unter dem Titel "De Rosenkrieg" erhältlich.

 

Bestellen

Zu diesem Stück gehört außerdem: Tantieme von 10% der Bruttoeinnahmen pro Aufführung (+ Mwst.) mindestens aber:

Bestelldetails

Bestellnummer

E 882

Preis

13.80 €

Mindest​bestellmenge

10 Stück

Spieldauer

120 Minuten

Autor

Heidi Mager

Anzahl der Spieler

W:4 M:5

Alter

Erwachsene