Theaterstücke

*Eine Hand wäscht die andere

Bürgermeister Gregor Stanzer ist von seinem Freund, dem Unternehmer Eugen Karton zu einem Rathausneubau mit angeschlossenem Verwaltungsgebäude überredet worden. Da der Firmenbesitzer der halben Gemeinde Arbeitsplätze bietet, glaubt er, im Städtchen das Sagen zu haben. Bisher sind seine Pläne immer aufgegangen. Doch diesmal ist der Bürgermeister äußerst reizbar, denn er findet einen Brief seiner Frau, in dem sie verkündet, bis auf Weiteres zu verschwinden. Er solle bitte nicht nach ihr suchen.
Gregor Stanzer weiß im Grunde genommen ganz genau, dass er seine Frau zu lange nicht ernst genommen und vernachlässigt hat, aber kurz vor der Bürgermeisterwahl kommt ihm ihr Verschwinden besonders ungelegen. Doch seine Tochter hat einen Plan. Voraussetzung für dessen Gelingen ist allerdings der strategische Einsatz von Großmutter „Dodo“ und der lebenslustigen Zwillingsschwester seiner Frau. Beide kann Gregor nicht besonders gut leiden, aber es bleibt ihm nichts anderes übrig, als in den sauren Apfel zu beißen. Versteht sich, dass die drei Frauen genau wissen, was für Gregor das Beste ist und sie außerdem seinen arroganten Freund in die Schranken weisen.

Bestellen

Zu diesem Stück gehört außerdem: Tantieme von 10% der Bruttoeinnahmen pro Aufführung (+ Mwst.) mindestens aber:

Bestelldetails

Bestellnummer

E 923

Preis

13.80 €

Mindest​bestellmenge

8 Stück

Spieldauer

90 Minuten

Anzahl der Spieler

W:4 M:3

Alter

Erwachsene