Theaterstücke

*Vier mal eins

Es ist schon spät am Abend. Anna-Maria, eine wohlbehütete Gymnasiastin, wartet alleine an der Haltestelle auf den letzten Bus, als Lotta, die Schulabbrecherin, dazukommt und sich gleich zur Begrüßung über Anna-Marias Ängstlichkeit lustig macht. Dann stößt die Autistin Sophie zu ihnen, die dringend in ihr Wohnheim zurück muss, da sie sonst Ärger bekommt. Die Unsicherheit zwischen den Mädchen beherrscht die Szene. Die drei sind sich so fremd, dass die Missverständnisse vorprogrammiert sind. Schließlich gabeln sie am Straßenrand noch die weinende Kelly auf. Kelly ist eine supergute Sportlerin, die im Moment aber alle Wettbewerbe verliert, weil sie von ihrer Freundin, in die sie sich verliebt hat, zurückgewiesen wurde. Doch trotz ihres zunächst aggressiven Umgangs miteinander, trotz ihrer Verschiedenheit, entsteht am Ende eine Wärme zwischen den vieren, die spürbar ist.

Bestellen

Zu diesem Stück gehört außerdem: Tantieme von 10% der Bruttoeinnahmen pro Aufführung (+ Mwst.) mindestens aber:

Bestelldetails

Bestellnummer

B 509

Preis

9.20 €

Mindest​bestellmenge

5 Stück

Spieldauer

60 Minuten

Autor

Uwe Salewski

Anzahl der Spieler

W:4 M:—

Alter

13-16 Jahre