Theaterstücke

*Rumpelstilzchen

"Rumpelstilzchen" ist in der vorliegenden Fassung vor allem für Theateraufführungen in Schulen mit einem großen Aufgebot von spielwilligen Kindern geeignet. Das Stück ist so angelegt, dass eine Spielfläche vor dem Vorhang Szenen ohne nennenswere Ausstattung ermöglicht, während die verschiedenen Bühnenbilder in der Zwischenzeit hinter dem Vorhang umgebaut werden können. Das Bühnenmärchen bewahrt den Stoff der Gebrüder Grimm, zeichnet den jungen König aber nicht als grimmigen Herrscher, sondern als gegängelt von verschwenderischen Mächtigen am Hofe. Da gibt es Senta, die intrigante Stiefmutter des jungen Königs, General Klumpfuß und Schatzmeister Pleite. Der junge König gewinnt in seiner Liebe zur Müllerstochter liebenswerte Züge. Meister Müller, verblendet von dem Stolz über die Schönheit seiner Tochter, prahlt, sie könne aus Stroh Gold spinnen. Das veranlasst Klumpfuß und Pleite, Vater und Tochter festzunehmen, um sich die Künste des Mädchens zu sichern. Alle Kenner des Märchens wissen, dass Rumpelstilzchen dem Mädchen aus der Klemme hilft - doch zu welchem Preis! König und Müllertochter heiraten und vergessen in ihrem Glück, was sie dem Männlein noch schuldig sind. Ihr erstes Kind bleibt ihnen aber erhalten, weil eine Schar quicklebendiger Mäuse in stetem Kampf mit dem bösen Kater Paul und gute Freunde bereitstehen, um dem jungen Paar zu helfen.

Bildergalerie

Die Arnbrucker Theatergruppe spielte "Rumpelstilzchen von Gernot Bischof im März und April 2016 unter der Leitung von Hans Weiss.

Bestellen

Zu diesem Stück gehört außerdem: Tantieme von 10% der Bruttoeinnahmen pro Aufführung (+ Mwst.) mindestens aber:

Bestelldetails

Bestellnummer

E 511

Preis

11.65 €

Mindest​bestellmenge

12 Stück

Spieldauer

70 Minuten

Anzahl der Spieler

W:12 M:9
Dopp.bes. möglich

Alter

10-16 Jahre