Theaterstücke

*Max und Moritz

Zwiespältige Gefühle hat diese Moritat (wie auch der Struwwelpeter) wohl schon immer geweckt. Dass es Kindern, die Unfug machen, so schlecht ergehen soll, sieht der Autor nicht ein. Er sagt uns auch, und das in gereimtem Max- und Moritz'O-Ton', warum:'Zwar man zeuget viele Kinder, doch man denket nichts dabei, und die Kinder werden Sünder, wenn’s den Eltern einerlei.' Die Missetaten der'bösen' Buben nehmen deshalb auch keinen tödlichen Ausgang. Zwar werden von Streich zu Streich die Erwachsenen wie die Kinder schmerzhaften Lernprozessen ausgesetzt, die aber, im Gegensatz zu Original, in gegenseitiger Annäherung und Einsicht münden.

Bestellen

Zu diesem Stück gehört außerdem: Tantieme von 10% der Bruttoeinnahmen pro Aufführung (+ Mwst.) mindestens aber:

Bestelldetails

Bestellnummer

E 570

Preis

13.80 €

Mindest​bestellmenge

12 Stück

Spieldauer

120 Minuten

Anzahl der Spieler

Mind. 30 Sp., davon ca. 15 Jgdl.,

Alter

Erwachsene