Theaterstücke

*Die Schneekönigin

Der ewige Kampf zwischen Gut und Böse wird von zwei Kindern entschieden: Durch die Macht seines Spiegels, der jeden nur das Hässliche sehen lässt, hat der Teufel das Herz der Schneekönigin und ihr ganzes Land zu Eis erstarren lassen. Nur ein kleines Haus und deren Bewohner sind ihr von ihrem ehemals grünen Paradies geblieben. Sie sind gegen die Macht des Teufels immun.
Aber dann zerschlägt Kai den Spiegel des Teufels. Ein Splitter gerät ihm ins Auge, und auch er kann das Schöne nicht mehr sehen. Nur, wenn alles ganz weiß ist, ist Kai noch glücklich. Und so folgt er der Schneekönigin, die ihn liebt, in ihren Palast aus Eis.
Gerda spürt, dass Kai in Gefahr ist, und will ihn befreien. Auf dem Weg zum Palast muss sie Hindernisse, die der Teufel ihr in den Weg legt, überwinden.

Was ist schön und was ist hässlich? Was ist gut und was böse? Was ist Liebe und was nur Verlangen? Die Schneekönigin beschreibt auch einen Entwicklungsprozess. Am Ende steht eine wärmende Erkenntnis.

Bestellen

Zu diesem Stück gehört außerdem: Tantieme von 10% der Bruttoeinnahmen pro Aufführung (+ Mwst.) mindestens aber:

Bestelldetails

Bestellnummer

F 1257

Preis

13.80 €

Mindest​bestellmenge

9 Stück

Spieldauer

keine Angaben

Anzahl der Spieler

W:4 M:4

Alter

Erwachsene