Theaterstücke

*Die Monogamie der Socken

N E U ! Soeben erschienen

Es geht ein weithin hörbarer Riss durch Deutschlands Schlafzimmer. Denn: Männer schnarchen, Frauen nicht. Behaupten zumindest die Frauen. So gesehen, sind Felix und Paula ein ganz normales Paar. Mit dem kleinen Unterschied, dass Paula Ärztin ist. Ihr Arsenal an eingesetzten Waffen zur Bekämpfung der nächtlichen Lärm-Attacken geht daher weit über das Anrempeln mit dem Ellenbogen hinaus. Die wichtigste dieser Waffen ist Ela, ihre beste Freundin, eine Hals-Nasen-Ohren-Ärztin, die nur allzu gern bereit ist, ihre Heilkunst in den Dienst der Sache zu stellen. Zumal sie mit Felix, und mehr noch mit dessen bestem Freund, dem Werbetexter Tom, eine leidenschaftliche Antipathie verbindet. Weil die vier außerdem im wahrsten Sinne des Wortes über einen Toten stolpern und dadurch selbst in Lebensgefahr geraten, weil Felix ein äußerst seltsames Verhältnis zu einem Fußbekleidungsstück pflegt und weil ein Tacker in den Händen einer Frau zur hocheffizienten Jagdwaffe werden kann, entpuppt sich „Die Monogamie der Socken“ als urkomische Verkettung einander rasant hochschaukelnder Turbulenzen.

 

 

 

 

 

Hörproben anhören

  • Schweinehund

Bestellen

Zu diesem Stück gehört außerdem: Tantieme von 10% der Bruttoeinnahmen pro Aufführung (+ Mwst.) mindestens aber:

Bestelldetails

Bestellnummer

E 1062

Preis

13.80 €

Mindest​bestellmenge

9 Stück

Spieldauer

90 Minuten

Anzahl der Spieler

W:4 M:4

Alter

Erwachsene, Junge Erwachsene