Autorinnen und Autoren

Harald Kislinger

Harald Kislinger, geboren 1958 in Linz, lebt als freier Autor in seiner Heimatstadt. Seine Stücke sind im In- und Ausland aufgeführt worden. Für seine Arbeiten hat er außerdem zahlreiche Preise erhalten, so das österreichische Staatsstipendium für Die Axt im Bischofsrücken (uraufgeführt im Juni 1996 am Deutschen Nationaltheater Weimar), und 1998 für die Qualverwandtschaften. Für sein Stück Höllenschlund wurde er 1995 mit dem Else-Lasker-Schüler-Preis ausgezeichnet.

Von Harald Kislinger ist beim Deutschen Theaterverlag erhältlich :

Theaterstücke:

*Der Hirschgarten

Ein-Nach-Tschechow-Stück.

*Vom Fleischhacken und Liebhaben

In Kislingers 1-Personen-Stück Vom Fleischhacken und Liebhaben" geht es um die Sexualität und ihre Nöte in der Alpenrepublik.

*Heimatstöhnen

Stück in 18 Szenen.

*Jesus von Syrien

Ein Stück zum Krieg. Ein Stück "im Rücklauf", das mit dem Ende beginnt und die Konsequenz dieses Endes unserem Verständnis mit jeder neuen Szene näherbringt.