Autorinnen und Autoren

Oscar Wilde

Oscar Wilde (1854-1900), der berühmte und dann berüchtigte anglo-irische Dandy und Dichter aus Dublin, Autor in englischer und  französischer Sprache, Familienvater und Männerliebhaber, Reformer und Rebell, Protestant im Leben und Katholik im Tode, machte in London literarische Karriere und wurde vom Nachfolger der Romantiker zum Vorläufer der Moderne. 

Von Oscar Wilde ist beim Deutschen Theaterverlag erhältlich :

Theaterstücke:

*Bunbury

Geistreiche Komödie über den Spleen junger Ladys.

*Bunbury oder ernst sein ist alles

Eine mit saloppem Charme servierte, von spritzigen Aphorismen und boshaften Aperçus übersprudelnde Gesellschaftskomödie.

*Der kleine Zwerg und die schöne Prinzessin

Um Dünkel und Demütigung einerseits, Freundschaft und Anerkennung des Besonderen andererseits geht es in diesem Märchen, frei nach Oscar Wildes "Geburtstag der Infantin".

*Das Bildnis des Dorian Gray

Die berühmte Geschichte des genialen und verdorbenen jungen Mannes der Londoner upper class in einer Bühnenfassung.  

*Vera oder die Nihilisten

Das erste Bühnenstück Oscar Wildes, 1880 veröffentlicht, ist ein Melodram über die Revolution und ihre Widersprüche, ein Thema, das später auch von Bertolt Brecht oder Ernst Toller aufgegriffen werden sollte.

*Das Gespenst von Canterville

Das "Gespenst" ist hier eine unausgeschlafene Lady, die sich nichts sehnlicher wünscht, als erlöst zu werden. Wird sich unter den Menschen eine mitfühlende Seele finden? Eine aparte Fassung des Oscar-Wilde-Klassikers für eine Kindergruppe. 

 

*Nur eine Frau

Auf einem englischen Landsitz sind einige Mitglieder der High Society versammelt und führen mit geistreichen Aperçus und Snobismen versetzte Gespräche über Liebe, Ehe und Moral.

*Lady Windermeres Fächer

Die Ehe der Windermeres scheint in Gefahr, als die junge, sehr sittenstrenge Lady Margaret erfährt, dass ihr Mann in letzter Zeit häufig mit einer gewissen Mrs. Erlynne gesehen worden ist, die in zweifelhaftem Ruf steht.